REFERENZ: SANIERUNG UND MODERNISIERUNG

Die Sanierung der Schwimmhalle und eventuelle Erweiterung war die Aufgabenstellung an die Fachfirmen.

Der Wunsch der Bauherren war es, das bestehende Schwimmbad auch für die Enkelkinder zu sanieren und gegebenenfalls um ein Kinderbecken zu erweitern. Diese Erweiterung konnte aufgrund der Bausubstanz und Möglichkeiten auf dem Grundstück leider nicht realisiert werden.

Trotzdem wurde an dem Gedanken festgehalten, dass Schwimmbad auf Stand der Technik zu bringen, da die bestehende Technik etwas in die Jahre gekommen war. Die größte Hürde war hier für die Lüftungstechnik einen geeigneten Technikraum zu erstellen, da in der Vergangenheit keine Komfortlüftungsanlage verbaut gewesen war.

Zu diesem Thema hatten die Bauherrn eine Möglichkeit erwogen in dem Bereich zwischen dem Wohnhaus und der Schwimmhalle einen unterirdischen Technikraum erstellen zu lassen mit Zugang aus dem Keller. Diese Variante wurde sowohl von Bauunternehmer, wie auch von der Firma Claudia Schwier UG auf Umsetzung geprüft und dann umgesetzt.

Homepage SH  

Mit der Entwicklung eines Lüftungskonzepts für die Sanierung mit der Möglichkeit die Anpassungen so optimal wie möglich realisieren zu können, wurde die Claudia Schwier UG beauftragt, die seit über 20 Jahren in der Schwimmhallenklimatisierung tätig ist und ein Vertriebsbüro zum Thema Klimatisierung von Schwimmhallen/ Wellnessbereichen inklusive Konzepterstellung in Minden betreibt. Zum Einsatz kam ein Gerät der Firma enkho Serie R50. Alle Klimageräte der Serie R50 sind zur Aufstellung in Technikräumen konstruiert und werden an ein Kanalsystem angeschlossen. Über das Kanalsystem wird die Luft in der Schwimmhalle optimal verteilt. Das Schwimmhallenklima wird präzise geregelt und die erforderliche Frischluft für die Hygiene und Luftqualität beigemischt. Die zweistufige Wärmerückgewinnung über den Gegenstromwärmetauscher mit einem Wirkungsgrad bis zu 88 % macht die Geräteserie energieeffizient.

Das mit Mosaikbetonbecken in Skimmerausführung wurde komplett saniert und mit neuem Mosaik ausgeführt. Es integriert sich wunderbar zu den neuen, modernen Bodenfliesen. Die Wasseraufbereitung der Firma Ospa-Schwimmbadtechnik sorgt für das gewünschte Schwimmbadwasser und ist über das Bedientableau der Ospa BlueControl mit dem Entfeuchtungsgerät der Firma enkho verbunden, so dass die Werte der Raumtemperatur, Raumluftfeuchte sowie Sammelstörmeldungen mit angezeigt werden.

homepage Whirl  Homepage Treppe

Um Kondensatanfall an den Glasflächen zu vermeiden, wird in Schwimmhallen die warme Zuluft vor die eingebauten Fenster eingebracht, um diese abzuschleiern. Der Saunabereich sowie der Aufenthaltsbereich hinter dem Becken wurden mit Glastüren luftdicht von der Schwimmhalle getrennt. Die Abluft, die dem Entfeuchtungsgerät enkho wieder zugeführt wird, wurde über ein Abluftgitter an der Wand zum Technikraum ausgeführt, so dass eine optimale Luftdurchströmung der Schwimmhalle erzielt werden konnte.

Die Lüftungsanschlüsse Außen- und Fortluft, die nach außen geführt werden müssen, wurden im Erdreich verzogen und mit Ausblashauben ausgeführt, die im Garten nahezu unsichtbar installiert sind.

Eine intelligente SPS-Regelung optimiert die Wärmerückgewinnung und Frischluftversorgung durch stufenlosen Ventilatorbetrieb und damit den Energieverbrauch. Die Schwimmhalle wird über das Klimagerät nicht nur entfeuchtet, sondern auch belüftet und beheizt. Über internetfähige Geräte oder ein W-LAN-TFT-Touchscreen-Display ist die Bedienung sehr übersichtlich und selbsterklärend. Die Internetanbindung ermöglicht die Bedienung und Überwachung von unterwegs aus, über alle Schwimmhallenwerte und Gerätefunktionen.

Fazit des Bauherren: "Der Umbau hat sich gelohnt. Unsere Familie nutzt das Schwimmbad regelmäßig und wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis"

homepage Gerät