REFERENZ: Duschräume am Campingplatz Fehndorf
foto9
Immer mehr Campingplatzbetreiber wollen höchstmöglichen Komfort sowie Attraktionen bieten, um eine hohe, gute Auslastung zu erreichen.
Bei dem ersten Kontakt mit dem Investor und Betreiber des Campingplatzes Fehndorf war dies nicht anders. Aus dem Nichts wurde hier in der Nähe zur holländischen Grenze und dem Ausflugsziel Schloss Dankern ein sehr attraktiver Stellplatz für Wohnmobile sowie Ferienhäuschen errichtet. Ein See wurde ausgebaggert, der sowohl eine Kinderbadezone, wie auch Tiefen zum Schwimmen bereithält. Sogar Angeln ist möglich.
Dann wurde die Anlage für die Stellplätze und Ferienhäuschen hergerichtet. Das Konzept für die Wohnmobilstellplätze ist so angedacht, dass man gern auch während der ganzen Zeit, in der man sich hier eingebucht hat, ein eigenes Badezimmer mit WC und Dusche mitbucht. Hierfür hat der Investor 20 Badezimmer in höchster Ausstattung in einem Duschhaus errichtet.
Die klassische Variante von Sammelduschen und -umkleiden, sowie WC's, aufgeteilt in Damen und Herren, sind ebenfalls im Duschhaus untergebracht.
Und hier kamen wir mit dem Fabrikat enkho ins Spiel! Eine Entfeuchtung und Belüftung musste her!

Falsche Luftführung, zu geringe Entfeuchtung und zu wenig Belüftung führen zu unbehaglichem Klima und vermehrter Gefahr von Bauschäden. Die Hygiene ist nicht zu gewährleisten und die Energiekosten steigen unnötig. Das richtig geplante und dimensionierte Klimagerät mit dem zugehörigen Luftführungssystem sorgt für die Gleichmäßigkeit der Luftzustände, Luftqualität und Luftbewegung in der Schwimmhalle. In Kombination mit einer Dampfsperre wird dann die Bausubstanz optimal geschützt.
 
 
VDI 2089 Auslegung
Als Hersteller sind wir angehalten Schwimmhallenentfeuchtung nach der Richtlinie VDI 2089 Stand 01/2010 auszulegen.
Diese Richtlinie legt unter anderem fest, mit welcher Luftmenge Schwimmhallen mit verschiedenen Nutzungen, Attraktionen, Wassertemperaturen und Beckenflächen betrieben werden sollten.

FROHE WEIHNACHTEN

An einem Projekt mitarbeiten, das zum Weltkulturerbe ernannt wurde – eine Herausforderung, eine Aufgabenstellung und ein Ziel.

Die Firma enkho hatte die Möglichkeit das Kanalsystem im Sonderbau für die Zeche Zollverein (Die Zeche Zollverein war ein von 1851 bis 1986 aktives Steinkohlebergwerk in Essen. Sie ist heute ein Architektur- und Industriedenkmal) zu liefern.